Ridi M. Steibl

Mentoring

Mentoring ist ein erprobtes und äußerst wirkungsvolles Instrument der gezielten Förderung einzelner Personen. Es passt sich dabei den individuellen Bedürfnissen der Lernenden (=Mentees) an, indem diesen MentorInnen (=erfahrene ExpertInnen) zur persönlichen Unterstützung zur Seite gestellt werden.

Der Begriff „Mentoring“ hat seinen Ursprung in der griechischen Mythologie: Mentor war ein enger Freund von Odysseus. Dieser bat Mentor, sich während seiner Abwesenheit um seinen Sohn Telemach zu kümmern, ihm ein Vorbild zu sein und ihn auf seine künftige Rolle als König von Ithaka vorzubereiten.

Heute besteht die wichtigste Funktion von MentorInnen darin, Mentees bewusst an den eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen und Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die eine berufliche Weiterentwicklung erlauben.